headmatzen

2024 - Scheunenbrand in Irsch

2024 02 11 Scheunenbrand Irsch In der Nacht zum 11.02.2024, gegen 03:45 Uhr, meldeten mehrere Anrufer einen Brand im Ortsteil Irsch. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Löschgruppe Matzen und des Löschzugs Stadtmitte fanden eine in Vollbrand stehende, hölzerne Scheune vor, in der Stroh und zwei landwirtschaftliche Anhänger gelagert waren. Die Scheune war bereits bei Eintreffen nicht mehr zu retten. Durch die Vornahme von einem B- und einem C-Rohr unter Atemschutz wurde der Brand bekämpft. <

Zum Aufbau einer Wasserversorgung und zur Bildung von Personalreserven wurden die Löschgruppen Stahl, Erdorf, Masholder und Mötsch nachalarmiert, sodass alle drei Löschzüge der Feuerwehr Bitburg im Einsatz waren. Da der Wasserdruck durch die hinzugerufenen Stadtwerke Bitburg nicht erhöht werden konnte, gestaltete sich die Löschwasserversorgung als schwierig. Es wurde ein Pendelverkehr mit dem Tanklöschfahrzeug eingerichtet. Ebenfalls wurde das THW Bitburg mit dem Radlader und Abrollbehälter-Wasser zur Einsatzstelle hinzugezogen. Das DRK Bitburg stellte den Eigenschutz der Einsatzkräfte mit einem Rettungswagen sicher. Ebenfalls im Einsatz befand sich die Polizei Bitburg, die die Brandursachenermittlung aufgenommen hat. Die Kräfte der Löschgruppe Matzen und des THW Bitburg sicherten mit einer Brandwache vor Ort die Brandstelle und führen bis morgens gegen 09:30 Uhr Nachlöscharbeiten durch. Gottseidank wurde bei dem Feuer niemand veletzt. (Quelle und Foto: Feuerwehr Bitburg)